Business

Jun 12, 2019

Warum Ausmisten so heilsam ist

Business

Jun 12, 2019

Warum Ausmisten so heilsam ist

Wir sitzen noch keine 10 Minuten, da ist uns beiden klar, was zu tun ist. An diesem Tag würden wir kein einziges Wort zu Papier bringen. Denn bevor wir über Ziele sprechen und Prozesse optimieren, gibt es etwas viel Wichtigeres. Also krempeln wir die Ärmel hoch und legen los. Wir putzen und rücken Tische und Schränke, räumen um, misten 2 grosse Müllsäcke aus und arbeiten uns Kiste für Kiste zu mehr Klarheit und Ordnung. Verschwitzt schauen wir uns um und schon nach ein paar Stunden lässt sich erahnen was wir geschaffen haben: endlich Raum zum Atmen.

Mein letzter Coaching Tag mit eine meiner tollen Kundinnen verlief so ganz anders als wir es geplant hatten. Normalerweise sind diese Coachingtage sehr intensiv und wir graben eher mental tief als physisch. Aber nicht Jeder ist gleich und jede Reise ist anders und das ist genau das, worum es mir im Coaching geht. Um Heilung und darum einen Weg zu finden, der eben für jeden ganz unterschiedlich aussehen kann. Mal sitzen wir zusammen und weinen und arbeiten uns durch alte Glaubenssätze, hin zu mehr Zuversicht und Selbstvertrauen und mal müssen wir eben ein ganzes Büro entrümpeln um mental überhaupt Platz zu schaffen für die wichtigen Fragen (und deren Antworten). 

Aber warum ist Ausmisten so unglaublich heilsam? Und warum ist das der erste Schritt um das eigene Traumleben zu manifestieren?

Als Erstes einmal: Gerümpel ist Ballast und ein Zeichen dafür, was du in deinem Leben bisher toleriert hast (nutzlose Geschenke, die du dich nicht traust zu entsorgen, unnützes Zeug, Käufe, die uns Trost spenden sollten, kaputte Dinge, die du irgendwann einmal reparieren könntest, und vieles mehr). Es gibt so viele verschiedene Gründe, warum wir Dinge anhäufen, die uns weder nützen noch Freude bringen. Und physischer Krempel führt wiederum zu mentalem und emotionalem Krempel. Es ist der Spiegel unseres Innenlebens und umgedreht. Aber was kannst du gewinnen, wenn du dich von all dem verabschieden könntest? Wenn du Altes loslassen könntest, was nicht mehr hilfreich ist? Würde es sich nicht unheimlich befreiend anfühlen? 

Ordnung schafft Klarheit, du bist viel weniger abgelenkt und kannst dich auf die wichtigen Fragen konzentrieren. Es ist ein Öffnen gegenüber dem, was kommt. Ausserdem schaffst du Platz zum Atmen, zum Denken, denn nur wo Raum ist, kann es fliessen. Und nur wenn du Klarheit schaffst, bist du überhaupt bereit um all das zu empfangen, was du dir wünschst. Den alten Krempel gehen zu lassen, das ist so symbolisch dafür auch alte Überzeugungen und alten Ballast gehen zu lassen. Und mit einem offenen, klaren Raum zeigst du deinen Glauben daran, dass bessere Dinge auf dem Weg zu dir sind. 

Also, wenn du dich überfordert fühlst oder dich schlecht konzentrieren kannst, dann ist es vielleicht der richtige Zeitpunkt um endlich einmal ein bisschen Ordnung zu schaffen. Das kann eine Schublade sein oder dein Büro, deine Inbox oder dein Auto (vielleicht auch deine Beziehungen oder deine Rechnungen?). Ganz egal in welchem Bereich dich das Chaos nervt und dir ein schlechtes Gefühl gibt, es endlich aufzuräumen und auszumisten wird sich so gut anfühlen, das verspreche ich dir <3

Love,

P.S. Ein Buch, das ich zu diesem Thema unbedingt empfehlen muss, ist Marie Kondo’s “Magic Cleaning”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *