Wie hält man es aus konsequent zu sein, Ute Kranz? - Isabel Sacher

Wie hält man es aus konsequent zu sein, Ute Kranz?

Heute spreche ich mit der Reisebloggerin Ute Kranz. Mit ihrem Blog Bravebird ist sie bekannt geworden, doch eigentlich geht es mittlerweile um viel mehr als nur ums Reisen. Letztens hat sie sogar erst 35 Beiträge auf ihrem Blog gelöscht, weil sie Dinge, wie Fernreisen einfach nicht mehr vertreten kann. Seit über einem Jahr ist sie […]

Heute spreche ich mit der Reisebloggerin Ute Kranz. Mit ihrem Blog Bravebird ist sie bekannt geworden, doch eigentlich geht es mittlerweile um viel mehr als nur ums Reisen. Letztens hat sie sogar erst 35 Beiträge auf ihrem Blog gelöscht, weil sie Dinge, wie Fernreisen einfach nicht mehr vertreten kann. Seit über einem Jahr ist sie nicht mehr geflogen, lebt vegan und lehnt auch viele Kooperationsanfragen ab, um Fast Tourism nicht mehr zu unterstützen. 

Ute ist Autorin, Kommunikationswirtin und ja, irgendwie auch Aussteigerin, denn 2014 hat sie ihren Job und ihre Wohnung gekündigt, hat alles verkauft oder eingelagert und hat sich mit ihrem VW Bus auf den Weg gemacht. Erst hinaus in die Welt und dann immer mehr auch zu sich selbst. Seitdem reist und lebt sie langsamer, bleibt oft monatelang an einem Ort und besucht die Regionen und Länder, die noch nicht vom Massentourismus überrannt worden. 

Und so wurden aus einer geplanten Auszeit von 10 Monaten dann 5.5 Jahre, in denen sie sich selbstständig gemacht hat, mehrere Bücher veröffentlich hat und einen Reise Rucksack für Frauen entwickelt hat. Heute lebt sie nach wie vor ohne festen Job und Wohnsitz, zusammen mit ihrer Hündin und entdeckt jeden Tag aufs Neue, was „Slow Living“ wirklich heisst. 

Ich persönlich bewundere sie so sehr für ihre Konsequenz, mit der sie für ihre Werte einsteht und für ihre unglaubliche Gelassenheit. In unserem Gespräch habe ich sie gefragt woher diese Gelassenheit kommt und ob sie überhaupt auch manchmal zweifelt, welche Verantwortung sie als Influencerin trägt und was ihre grössten Herausforderungen in den letzten Jahren waren. 

Nachdem wir das Interview ganz offiziell beendet hatten, haben wir noch über eine Stunde weiter gesprochen, weil es einfach so Spass gemacht hat ihr zuzuhören. Und ich hoffe, dir geht es gleich auch so. 

 

Das ganze Interview gibt es wie gewohnt auf Spotify, iTunes und SoundCloud.

Ute findest du auf ihrem Blog Bravebird, auf Instagram und Facebook.

SHARE:

you said:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

LEAVE A COMMENT

Jahresplanung für Selbstständige.

Hand aufs Herz! Hast du deine Jahresplanung schon gemacht oder bist du bisher einfach noch nicht dazu gekommen? Hier gibt es eine detaillierte Anleitung wie du dein bestes Jahr aller Zeiten planst (inkl kostenfreiem Workbook):

Instagram.